JETZT MITGLIED WERDEN ANMELDEN

DER CSD ROSTOCK
Les. Bi. Schwul. Transgender & Freunde kommen zusammen

Willkommen beim CSD Rostock e.V., ein Verein der sich für die Gleichberechtigung für Männer und Frauen einsetzt, die Gesellschaft über das gleichgeschlechtliche Lieben aufklärt und diverse weiter gemeinnützige Projekte ins Leben gerufen hat.

Der CSD erinnert an das erste bekannt gewordene Aufbegehren von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Willkür staatlicher Macht in der New Yorker Christopher Street in Greenwich Village am 27. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn. Seit 1970 wird in New York am letzten Samstag des Juni, dem Christopher Street Liberation Day, mit einer bunten Parade an dieses Ereignis erinnert.

In Deutschland fanden 1979 die ersten CSD’s unter dieser Bezeichnung in Bremen und Berlin statt. Sie sind die Mahnung gegen gesellschaftliche und politische Diskriminierung, zu Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Lebensformen und anderer sexueller Minderheiten, zu Freiheit und Akzeptanz statt blosser Toleranz.

Erfahre mehr über uns

Motto & Demonstration

Erfahre mehr zu dem diesjährigen Motto, Anmeldung zur Demonstration, wo unsere Route lang führt u.v.m.

DEMONSTRIERE MIT

Bühnenprogramm

Wir haben ein volles Programm gespickt mit Stars, Politikern, Licht- & Videoshow, Infotänden und einer Menge Spaß.

FESTINFOS

Social Media Instagram

#Repost @europride.info
• • • • •
NEWS: The LGBTI community in #Poland is under attack. The #Pride movement, led by EPOA, is coming together to give support and show solidarity. Read more 👉 epoa.eu/poland #marszrownosci #pride2020

08.01.2020 - 14:16 Uhr

View on Instagram

Vielen Dank Mädels! (@_roxy_rose_ & @theonlyfattyacid )
Dank eurer Unterstützung sind heute 370 Euro allein durch den Verkauf von Glühwein zusammen gekommen.
Wir danken auch dem @burwitzlegendaer für die Möglichkeit, dies veranstalten zu können.
Der Erlös wird an den @csd_rostock , @ratundtat_rostock und dem @csgrostock und zu gleichen Teilen gespendet.

22.12.2019 - 23:10 Uhr

View on Instagram

Lecker lecker Lühlein! Schaut doch gerne mal am Neuen Markt beim @burwitzlegendaer vorbei! Da gibts heute schön weihnachtliche Heißgetränke mit und ohne Schuss ☕🥂 liebevoll serviert von unseren zauberhaften @_roxy_rose_ und @theonlyfattyacid 💖 Und für den guten Zweck ist es auch noch 😉

#weihnachtsmarkt #glühwein #csdrostock #Drag #burwitz #rostock

22.12.2019 - 14:51 Uhr

View on Instagram

Falls Weihnachten mit der Familie doch etwas stressiger sein sollte, könnt ihr euch hier melden. :) #Repost @queerlexikon
• • • • •
Du bist vor deiner Familie nicht geoutet? Deine Verwandten akzeptieren dich nicht, so wie du bist? Du musst dich über die Feiertage mit Vorurteilen herumschlagen?
Wir sind unter 01573 0663257 für dich da! Das Queer Lexikon bietet vom 23.12. abends bis zum 27.12. abends kostenlose & anonyme Unterstützung für Jugendliche, die schwul, lesbisch, bisexuell, asexuell, aromantisch, trans, intergeschlechtlich, queer sind oder es (noch) nicht genau wissen, wie sich identifizieren. Du erreichst uns über SMS, What's App, Telegram und Signal.
Alles, was du uns erzählst wird vertraulich behandelt und wir werden keinerlei Daten speichern oder weitergeben.
Bitte beachte: Auch unser Team muss mal schlafen - zwischen Mitternacht und 8 Uhr morgens machen wir Pause - und auch ab und zu mal am Tag.
Wenn du Suizidgedanken hast, melde dich bitte direkt bei der Telefonseelsorge: 0800 - 111 0 333 (kostenlos!) oder nutze den Chat-Service der Telefonseelsorge (online.telefonseelsorge.de).
Hinweis: Bei unserem Service handelt sich nicht um eine Beratung oder ein Therapie-Angebot. #schwul #lesbisch #bi #bisexuell #bisexualität #ace #asexuell #asexualität #trans #transgender #transsexuell #aro #aromantisch #aromantik #lsbt #lsbtiq #lsbattiq #queer

20.12.2019 - 11:24 Uhr

View on Instagram

Na endlich! 🍾

#Repost @bento_de
• • • • •
Wer homosexuelle oder transsexuelle Menschen mit Pseudotherapien "umpolen" will, soll künftig strafrechtlich verfolgt werden. Das Kabinett hat sich nun auf einen verschärften Gesetzentwurf geeinigt.

Das Bundeskabinett hat dem Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zugestimmt, der sogenannte Konversionstherapien unter Strafe stellen soll. Wer mit solchen Pseudotherapien homosexuelle oder transsexuelle Menschen zu "bekehren" versucht, muss demnach künftig mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr rechnen. Bei Verstößen gegen das Verbot des Bewerbens, Anbietens und Vermittelns einer Konversionsbehandlung können Bußgelder bis zu 30.000 Euro verhängt werden. "Homosexualität ist keine Krankheit, daher ist schon der Begriff Therapie irreführend", sagte Spahn. "Ein Verbot ist auch ein wichtiges gesellschaftliches Zeichen an alle, die mit ihrer Homosexualität hadern: Es ist okay so, wie du bist." (SPIEGEL)
#bento #diesejungenleute #konversionstherapie #queer #jensspahn #gleichberechtigung

18.12.2019 - 17:38 Uhr

View on Instagram

News & Presse

Newssbild
Samstag | 20.Juli 2019

Andacht


Warning: strpos(): Offset not contained in string in /var/www/vhosts/hosting106675.a2f0f.netcup.net/httpdocs/csdrostock/index.php on line 229

Newssbild
Freitag | 19.Juli 2019

CSD Andacht 2019


Warning: strpos(): Offset not contained in string in /var/www/vhosts/hosting106675.a2f0f.netcup.net/httpdocs/csdrostock/index.php on line 229

Newssbild
Montag | 01.Juli 2019

7. CSD Stammtisch zur Vorbereitung des 17. CSD in Rostock

Jetzt steht er kurz bevor, der große Tag auf den...

mehr lesen...